DE | EN | FR

Gleichstellungsbeauftragte

Die Auftragsgrundlagen für die kommunale Gleichstellungsbeauftragte sind Artikel 3, Abs. 2 des Grundgesetzes, § 4 b der hessischen Gemeindeordnung (HGO) sowie das Hessische Gesetz über die Gleichberechtigung von Frauen und Männern und zum Abbau von Diskriminierungen von Frauen in der öffentlichen Verwaltung (Hessisches Gleichberechtigungsgesetz – HGlG).

Die Kommunale Gleichstellungsbeauftragte ist Anlaufstelle für alle Bürger*innen der Stadt Lorsch mit diesbezüglichen Fragen oder Problemen. Sie kann informieren, an relevante Fachberatungsstellen vermitteln und Hilfe zur Selbsthilfe leisten. Durch Beteiligung an fachthematischen Arbeitskreisen, Netzwerken und Kooperation mit den entsprechenden Einrichtungen in der Region sowie Öffentlichkeitsarbeit wirkt sie auf die Sensibilisierung der Gemeinschaft für diese Problem- und Aufgabenstellungen sowie deren Lösungsmöglichkeiten hin.

Verwaltungsintern arbeitet die Gleichstellungsbeauftragte an der Verwirklichung der Chancengleichheit von Frauen und Männern, der Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie für alle Beschäftigten der Stadt Lorsch sowie der Beseitigung bestehender Unterrepräsentanz von Frauen im öffentlichen Dienst.

Adresse

Gebäude Stadthaus, Raum 115
Kaiser-Wilhelm-Platz 1
64653 Lorsch

Kontakt

0 62 51/59 67-209
0 62 51/59 67-200
gleichstellungsbeauftragte@lorsch.de

Grafik des Hilfetelefons
Logo vom Frauenhaus Bergstraße e.V.
pro-familie
Logo der Initiative Vielbunt

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge. Dazu werden auch Cookies eingesetzt. Datenschutzinformationen