DE | EN | FR

Ehrenbürger

Schon seit 1844 zeichnet Lorsch verdienstvolle Menschen mit der Ehrenbürgerwürde aus. Bislang handelt es sich um sieben Männer, die sich um Lorsch und/oder das Weltkulturerbe besonders bemühten.

Dr. Ekkehard Lommel

Geb. am 14.12.1913 in Weilburg an der Lahn,
verstorben am 01.10.2006.

Beisetzung auf dem Bergfriedhof Bensheim-Auerbach.

Aufgrund seiner Verdienste um das Kulturerbe Königshalle und das ehemalige Kloster Lorsch wurde Dr. Lommel am 25.01.2001 die Ehrenbürgerwürde verliehen.

Weitere Informationen
Ehrenbürger Dr. Ekkehard Lommel 

Dr. Ekkehard Lommel

Paul Schnitzer

Geb. am 05.11.1934 in Lorsch,
verstorben am 21.09.1995.

Beisetzung auf dem Lorscher Friedhof.

 Durch seinen unermüdlichen Einsatz trug er maßgeblich zur Gründung des Museumszentrums bei.

Die Verleihung des Ehrenbürgerrechts der Stadt Lorsch erfolgte posthum in einer Festsitzung der Stadtverordnetenversammlung am Donnerstag, dem 25.01.2001 im Paul-Schnitzer-Saal des Museumszentrums.

Sein vorbildliches ehrenamtliches Wirken wurde mit der Verleihung der Friedrich-Behn-Medaille und der Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland anerkannt.  

Weitere Informationen
Ehrenbürger Paul Schnitzer

Paul Schnitzer

Karl Josef Minst

Geb. am 26.4.1898 in Triesen/Liechtenstein,
verstorben am 10.6.1984.

Beisetzung auf dem Lorscher Friedhof.

Die Verleihung der Ehrenbürgerrechte erfolgte 1972 für seine Verdienste um die Schriften des Klosters. 1972 war er mit der Übersetzung des Codex Laureshamensis aus der lateinischen Ursprache in die deutsche Sprache beschäftigt.

Weitere Informationen
Ehrenbürger Karl Josef Minst


Karl Josef Minst

Albert Ohlmeyer

Geb. am 31.10.1905 in Münster/Westfalen,
verstorben am 5.12.1998

Abt Ohlmeyer wurde 1965 wegen der Verdienste um die Pflege der Verbindung zwischen Lorsch und Neuburg, des letzten noch bestehenden Tochterklosters der Reichsabtei Lorsch durch die Gemeindevertretung zum Ehrenbürger ernannt.

Weitere Informationen
Ehrenbürger Albert Ohlmeyer

Abt Ohlmeyer

Friedrich Behn

Geb. am 14.2.1883 in Neustrelitz/Mecklenburg,
verstorben am 20.8.1970 in Mainz.

Beisetzung in Goslar.

Aufgrund seiner Verdienste bei Klosterausgrabungen und seiner engen Verbundenheit mit der Stadt Lorsch wurde er 1965 zum Ehrenbürger ernannt.
Im Jahre 1983, aus Anlass seines 100. Geburtstages, hat die Stadt Lorsch den nach ihm benannten Kulturpreis geschaffen.

Weitere Informationen
Ehrenbürger Friedrich Behn

Friedrich Behn

Heinrich Johannes Heinstadt

Geb. am 19.8.1872 in Oppershofen/Oberhessen,
verstorben am 8.4. 1956.

Beisetzung auf dem Lorscher Friedhof.

1946 verlieh ihm die Gemeindevertretung die Ehrenbürgerwürde aufgrund seiner Verdienste für die Stadt Lorsch und seinen Widerstand gegen das Nazi-Regime.

Weitere Informationen
Ehrenbürger Heinrich Johannes Heinstadt

Johannes Heinstadt

Friedrich Wilhelm Freiherr von Dörnberg

Geb. am 5.7.1781 in Mansfeld,
verstorben am 21.1.1877 in Darmstadt.

1844 verlieh ihm der Gemeinderat zum Dank für die Errungenschaften seiner Arbeit als Forstmeister die Lorscher Ehrenbürgerwürde.

Weitere Informationen
Friedrich Wilhelm Freiherr von Dörnberg

Freiherr Dörnberg

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen