DE | EN | FR

Ortsgericht

Lebenslage: Ordnung und Sicherheit

Auf der Grundlage des Hessischen Ortsgerichtgesetzes besteht in Lorsch als Rechtspflegeeinrichtung und Hilfsbehörde der Justiz ein Ortsgericht (Ortsgerichtsvorsteher Klaus Jäger).



Die Ortsgerichtsmitglieder (Ortsgerichtsvorsteher und Ortsgerichtsschöffen) üben ein Ehrenamt aus und werden von der Stadtverordnetenversammlung auf 10 bzw. 5 Jahre gewählt und von dem Direktor des zuständigen Amtsgerichtes ernannt.

Dem Ortsgericht Lorsch gehören derzeit folgende Mitglieder an:

  • Ortsgerichtsvorsteher Klaus Jäger
  • Stellvertreter des Ortsgerichtsvorstehers und Ortsgerichtsschöffe Heinrich Ludwig
  • Ortsgerichtsschöffin Angela Velten
  • Ortsgerichtsschöffin Gerlinde Sebastian

2) Im Bedarfsfall hat das Ortsgericht Nachlasssicherungen vorzunehmen (z.B. Erhaltung und Sicherstellung von Geld- und Sachwerten, Sicherstellung von Testamenten, Anbringung von Siegeln).
Diese Tätigkeiten hat der Ortsgerichtsvorsteher zusammen mit einem Ortsgerichtsschöffen durchzuführen.

3) Schließlich nimmt das Ortsgericht auf Antrag Wertschätzungen von Grundstücken und Gebäuden vor (z.B. bei Erbauseinandersetzungen, Ehescheidung, Verkäufen usw.). Aber auch die Wertschätzung von beweglichen Sachen, Schäden an Grundstücken etc. ist Aufgabe des Ortsgerichtes. Auch bei Einhaltung und Festsetzung von Grundstücksgrenzen ist die Mitwirkung des Ortsgerichtes gegeben.
Diese Maßnahmen werden vom Ortsgerichtsvorsteher und zwei weiteren Ortsgerichtsschöffen durchgeführt.

Sprechstunden

montags:  8:00 bis 10:00 Uhr
mittwochs:  17:00 bis 19:00 Uhr

Büro des Ortsgerichtes

Stadthaus
Erdgeschoss Zimmer 18
Kaiser-Wilhelm-Platz 1
64653 Lorsch

0 62 51/59 67120
ortsgericht@lorsch.de.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen