DE | EN | FR

„Roter Riese“ im Einsatz gegen Überflutungen

Wichtiges Bauteil per Mobilkran eingebaut

Mobilkran der 650t Klasse im Einsatz

Die Stadt Lorsch hat seit längerem schon Überflutungen bei Starkregen den Kampf angesagt. Hierfür wurde unter anderem die hydraulische- und stoffliche Optimierung des Beckenüberlaufbauwerkes des Regenüberlaufbeckens „In der Dieterswiese“ vorangetrieben.

Am 29.11.2022 wurde hierfür in einer aufsehenerregenden Aktion ein großes Stahlbetonbauteil eingebaut. Das Bauteil mit einer Breite von über 6 Metern wurde im Landkreis Roth in Bayern maßgefertigt und per Tieflader zur Baustelle gebracht.

Mobilkran der 650t Klasse im Einsatz

Da das Bauwerk selbst hinter dem unterirdischen Becken nicht für LKW anfahrbar ist, erfolgte der Einbau von der Straße aus. Für diesen Einbau kam ein - von seiner Stuttgarter Firma gerne als „roter Riese“ bezeichneter - Mobilkran der 650 t – Klasse zum Einsatz. Neben dem achtachsigen Kran selbst waren am frühen Morgen drei Tieflader mit den insgesamt 155 t Ballast des Krans nach Lorsch gekommen.

Der Einhub selbst war nach dem Aufbau des Krans innerhalb weniger Minuten erledigt, so dass die Straße bereits zur Mittagszeit wieder freigegeben werden konnte. Das Bauteil, dass mit nur wenigen Millimetern Maßtoleranz in das alte Bauwerk eingepasst wurde, bildet nun die Basis für den Einbau der neuen Entlastungsrechenanlage.

Bei weiteren Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiter*innen der Kläranlage gerne zur Verfügung unter klaeranlage@lorsch.de oder telefonisch unter der Tel. 0 62 51/94 37-20.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge. Dazu werden auch Cookies eingesetzt. Datenschutzinformationen