DE | EN | FR

Gemeinsam viel erreicht

Freiwilligentag 2022 in Lorsch ein voller Erfolg

Freiwilligentag 2022
Freiwilligentag 2022
Freiwilligentag 2022
Freiwilligentag 2022

Teamwork war am vergangenen Samstag beim diesjährigen Freiwilligentag „Wir schaffen was“ der Metropolregion gefragt. An vier verschiedenen Orten wurde in Lorsch fleißig angepackt. Viele freiwillige Helfer*innen hatten sich am Kerbsamstag zusammengefunden, um Herzensprojekte umzusetzen. Erkennbar waren die Fleißigen alle an ihren blauen T-Shirts, die in dem kultigen Freiwilligentagsblau erstrahlten. Das Wetter hielt größtenteils und alle hatten im Anschluss an die Aktion ein gutes Gefühl, etwas Sinnvolles für die Gemeinschaft getan zu haben. Bürgermeister Christian Schönung besuchte gemeinsam mit der für Lorsch verantwortlichen Ansprechpartnerin, Jasmin Hofmann, alle Projekte. Er zieht eine positive Resonanz und lobt die Mitwirkenden: „Ich danke allen Freiwilligen, die sich trotz der Lorscher Kerb nicht davon abhalten ließen, mit anzupacken und was zu schaffen“.

Im südlichsten Teil von Lorsch ging es bei dem Verein „Förderkreis Große Pflanzenfresser im Kreis Bergstraße e.V.“ um die Vorbereitung eines Amphibienbiotops für die Beweidung mit Wasserbüffeln. Es wurden Zaunpfosten gesetzt, Litzenhalten demontiert und an den neuen Pfosten befestigt. Das Team verstand sich so gut, sodass Kontakte für die Zukunft des Vereins geknüpft werden konnten. In diesem Herbst werden die Wasserbüffel dann in diesem Gebiet einen Zwischenstopp vor der Winterweide machen. Eine fleißige Helferin schwärmte von der Aktion: „Klasse, dass auch Lorsch sich am Freiwilligentag beteiligte. Finde ich ganz toll!“

Künftig können sich die Kinder des städtischen Kindergartens „In der Viehweide“ dank des Freiwilligentages über frische Kräuter freuen. Zwar hatten sich bei diesem Projekt nur wenige Helfer*innen gefunden, aber das Grundgerüst für die Kräuterschnecke konnte fertiggestellt werden. Schotter, Sand und Erde wurden hier verarbeitet. Bald können dort u.a. Basilikum, Petersilie oder Thymian angepflanzt und geerntet werden.

Im katholischen Kindergarten „St. Benedikt“ in der Mannheimer Straße fand eine Verschönerung der Außenanlage statt. Die Grünanlagen wurden zurückgeschnitten, für den Winter vorbereitet und es konnte Rasen gesät werden. Damit sich die Kinder auch in Zukunft weiterhin sicher auf dem Spielplatz austoben können, wurde der Fallschutz aufgefüllt und begrenzt.

Vogelschützer und freiwillige Helfer*innen unterstützten im Lorscher Vogelpark tatkräftig bei der Neuanlegung einer Voliere für die Vögel. Kleinere Instandsetzungsarbeiten konnten ebenso umgesetzt werden. Selbst die jüngsten Vogelfans legten Hand an und halfen bei der Arbeit, wo sie nur konnten.

Die Stadt Lorsch ruft alle Interessierten auf, bereits jetzt schon an den Freiwilligentag 2024 zu denken und Herzensprojekte zu sammeln, die dann dort gemeinsam umgesetzt werden können.

Der Freiwilligentag „Wir schaffen was“ findet alle zwei Jahre statt. Lorsch war bereits zum vierten Mal mit dabei.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge. Dazu werden auch Cookies eingesetzt. Datenschutzinformationen