DE | EN | FR

Ein Projekt trägt Früchte

Beim WIR in Lorsch Projekt ist wieder Erntezeit und neue Kooperationen sind geplant

Kartoffelernte
Kartoffelernte

Vor gut einem Jahr stellte sich das Projekt aus der Ideenschmiede des Lauresham-Leiters Claus Kropp das erste Mal im Rahmen eines Aktionstages auf dem Lorscher Wochenmarkt vor. Die Abkürzung W.I.R. steht dabei für „Wertschätzung der Region und ihrer Menschen“, „Innovative, nachhaltige Landnutzungskonzepte“ und „Regionalität fördern“ – Grundsätze, die für die vier Projektteile der Initiative immer die oberste Devise sind: Der Schau- und Versuchsacker zur Bedeutung der Tierischen Anspannung im 21. Jahrhundert, Das Hutewald-Projekt, der Lorscher Acker der Vielfalt und Schonende Waldbewirtschaftung auf Lorscher Sandböden mit Zugochsen. Besonders zwei dieser vier Teilprojekte des Projektes können sich über die aktuelle Ernte freuen, die Zukunftsperspektive hat. Der Schau- und Versuchsacker, der ausschließlich mit Ochsenstärke bewirtschaftet wird, konnte die Lorscher*innen in diesem zweiten Projektjahr bereits mit einer Vielzahl an klimaneutral und pestizitfrei erwirtschafteten Gemüsesorten versorgen, darunter bisher Zucchini, Rote Beete, Radieschen, Pastinake, Kürbis, Salat, Kartoffeln und weitere Feldfrüchte.

Immer mit dem Ziel, die Wertschöpfungsketten einer lokaler Lebensmittelproduktion auch so nahe wie möglich am Endverbraucher zu halten, fanden alte Getreidesorten vom Acker der Vielfalt wie Emmer, Dinkel und Weizen bereits ihren Weg in Lorscher Geschäfte und Gastronomien, weitere lokale Kooperationen sind schon in der Planung: Nicht nur das Lorscher Back- und Brauhaus soll künftig einige Chargen des hauseigenen Biers mit Malz von Projektäckern brauen, sondern sogar ein erster Kartoffelbrand des Schau- und Versuchsackers ist in der Mache und soll im Lorscher „[ånneschd] – der Laden zur Region“ erhältlich sein. In der vergangenen Saison haben sich auch insgesamt drei weitere Lorscher Landwirte bereiterklärt, dass Projekt mit der Bereitstellung oder Bewirtschaftung von neuen Projektflächen zu unterstützen.

Am kommenden Freitag, den 23. September von 8-13 Uhr informiert das Projekt WIR in Lorsch auf dem Lorscher Wochenmarkt über die Initiative und die Zukunftspläne des Projektes. Außerdem wird am Stand eine Auswahl an Produkten des Projektes gegen eine Spende angeboten, darunter Brot (aus der Backstube der Bäckerei Drayß), Kartoffeln, Lauch und Kürbisse.


Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge. Dazu werden auch Cookies eingesetzt. Datenschutzinformationen