DE | EN | FR

Grüne Gartengestaltung macht Schule!

Mehrere Projekte im Rahmen des städtischen Anreizprogramms umgesetzt

Das städtische Anreizprogramm „Grüne Gartengestaltung“ wurde ins Leben gerufen, um anhand verschiedener Aktionen zu zeigen, was für die Gestaltung eines naturgerechten Gartens wichtig ist. In Kooperation mit der Lorscher Wingertsbergschule wurden mehrere spannende Projekte zusammen mit allen Klassenstufen durchgeführt. Die jungen Schüler*innen konnten hierbei selbst erleben, wie „Garten und Natur“ funktioniert und werden gleichzeitig auf dieses wichtige Thema aufmerksam gemacht.

Ganze sieben 1. Klassen haben jeweils ein großes Plakat mit viel Kreativität zum Thema gestaltet. Die Plakate konnten im Foyer des Paul-Schnitzer-Saales bestaunt werden. Die Mädchen und Jungen der 2. Klassen haben viele Tontöpfe bunt bemalt und Sonnenblumen aus Samen selbst gezogen. Die Jungpflanzen wurden dann an Lorscher*innen verschenkt. Einige Jungpflanzen wurden an die Bewohner*innen des Johanniterhauses in Lorsch verschenkt. Dort sorgen die Pflanzen nun auf den Balkonen für „mehr grün“ und zaubern den Menschen ein Lächeln ins Gesicht. Und auch die Besucher*innen des Lorscher Wochenmarktes durften sich über die grünen Jungpflanzen freuen.

Mit dem Bastelprojekt „Insektenhäuser für Marienkäfer und Ohrklammern“ haben sich die Schüler*innen der 3. Klassen beschäftigt. Kleine Tonhäuschen wurden kreativ gestaltet und sind nun im Lorscher Stadtgebiet verteilt. Wer aufmerksam schaut, wird das ein oder andere Insektenhaus sicherlich auf einem Spaziergang durch Lorsch entdecken.

Unterricht im Schrebergarten als fortlaufenden Projekt

Als fortlaufendes Projekt im Rahmen des städtischen Anreizprogrammes „Grüne Gartengestaltung“ konnte der Grundschule ein Schrebergarten zur Verfügung gestellt werden. Hier werden sich vor allem die 4. Klassen tatkräftig betätigen. Beim Anbau von Obst und Gemüse kommen die Kinder dem Thema Natur und „Grüne Gartengestaltung“ näher.

Rechtzeitig vor dem Start in die Sommerferien dankte Bürgermeister Christian Schönung nun der gesamten Wingertsbergschule für den tollen Einsatz im Rahmen des städtischen Anreizprogrammes „Grüne Gartengestaltung“. Als Dankschön wurde ein Eisgutschein in Höhe von 250,00 Euro überreicht. Bei sommerlichen Temperaturen dürfen sich nun alle Schüler*innen ein kühles Eis schmecken lassen.

Projekte der Wingertsbergschule im Rahmen des städtischen Anreizprogrammes „Grüne Gartengestaltung“
Bürgermeister Schönung bei der Überreichung des Eisgutscheines an die Leiterin der Wingertsbergschule Frau Rothfritz.
Bürgermeister Schönung bei der Überreichung des Eisgutscheines an die Leiterin der Wingertsbergschule Frau Rothfritz.
Projekte der Wingertsbergschule im Rahmen des städtischen Anreizprogrammes „Grüne Gartengestaltung“
Projekte der Wingertsbergschule im Rahmen des städtischen Anreizprogrammes „Grüne Gartengestaltung“
Projekte der Wingertsbergschule im Rahmen des städtischen Anreizprogrammes „Grüne Gartengestaltung“
Projekte der Wingertsbergschule im Rahmen des städtischen Anreizprogrammes „Grüne Gartengestaltung“

Weitere Informationen zum Thema „Grüne Gartengestaltung“ finden Sie unter diesem Link:
https://lorsch.de/de/bauen-umwelt/umwelt/Gruene-Gartengestaltung.php

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge. Dazu werden auch Cookies eingesetzt. Datenschutzinformationen