DE | EN | FR

Grün statt grau

Vortrag zum Rückbau von Schottergärten

Zunehmend in Verruf gekommen sind die sogenannten Schottergärten. Was als zunehmend beliebte, weil pflegeleichte Gartengestaltung in Mode gekommen war, gilt heutzutage als nachgerade umweltfeindlich. Vögel finden in Schottergärten keine Nahrung, Insekten keinen Unterschlupf, der Schotter lädt sich unverhältnismäßig mit Hitze auf und speichert diese, die zumeist unterlegte Plastikfolie (die die Unkrautbildung verhindert), versiegelt den Boden, das Regenwassers läuft nicht ab usf.

Die Stadt Lorsch sucht Anreize zu schaffen, solche ökologischen Wüsten wieder rückzubauen und die Natur in die (Vor-)Gärten zurück zu holen. Deshalb sind alle Interessierten zu einem Vortragsabend am 19. November um 19 Uhr eingeladen. Da die Stadt hier mit der Kreisvolkshochschule kooperiert, findet der Vortrag im KVHS- Schulungszentrum in der Römerstraße 16 statt. Der Referent ist der Gärtnermeister Thomas Hilsdorf. Der Vortrag ist Teil des 10-Punkte-Anreizprogrammes der Stadt Lorsch „Grüne Gartengestaltung“. Ziel ist es, die Zahl der Schottergärten zu minimieren und für mehr „Grün“ in der Stadt zu sorgen. Deshalb ist der Vortrag (Eintritt 7 €) für Lorscher*innen kostenlos zu besuchen.

Interessierte müssen sich anmelden bei der KVHS Bergstraße, Telefon 0 62 51.17 29 60 (www.kvhs-bergstrasse.de).

Vortrag Plakat

Vortrag „Rückbau von Schottergärten“, Referent: Thomas Hilsdorf; Freitag, 19. November; KVHS-Schulungszentrum, Römerstraße 16, 64653 Lorsch; Anmeldung erforderlich unter Fon 0 62 51.17 29 60 oder auf www.kvhs-bergstrasse.de; Eintritt 7 €, kostenlos für Lorscher Bürger*innen.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge. Dazu werden auch Cookies eingesetzt. Datenschutzinformationen