DE | EN | FR

Meisterin der Wandlung

Tag der Offenen Tür für die Gitarre stellt auch neuen Lehrer der Musikschule Stadt Lorsch vor

Kaum ein anderes Musikinstrument ist so wandlungsfähig, wie die Gitarre: Während die einen ihren Klang als Untermalung bei kernigen Songs am Lagerfeuer schätzen, erwarben sich andere in der Welt der Rockmusik mit ihrem virtuosen Spiel des Zupfinstrumentes den Titel „Gitarrengott“. Perlend und melodisch hingegen klingt die Gitarre als Soloinstrument bei klassischen Konzerten, treibend und fiebrig sind ihre Akkorde, wird sie etwa beim Flamenco eingesetzt – und so fort.

Pylla Lorik

Einer, der alle diese Genres und damit die Gitarre ausgesprochen vielfältig beherrscht, ist der neue Gitarrenlehrer, den die Musikschule Stadt Lorsch nun verpflichten konnte: Lorik Pylla.

Der heute 22Jährige aus dem Kosovo hat international bereits zahlreiche Preise erhalten und konzertierte sowohl als Solist als auch als Kammermusiker in mehr als 15 Länder. Zur Zeit studiert er noch an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt, wo er Ende des Monats ein Doppelexamen ablegen wird und zwar das künstlerische und das pädagogische im Fach Gitarre.

Lorik Pylla schätzt die Vielseitigkeit seines Instrumentes. Was seine zukünftigen Schüler*innen betrifft, geht er deshalb besonders gerne auf deren Vorlieben und Wünsche ein und möchte jeden dort abholen, wo er/sie steht: Beginner geradeso wie Fortgeschrittene. Und da er neu ist im Lehrkörper der Musikschule Stadt Lorsch, will er sich an einem „Tag der Offenen Tür für die Gitarre“ gerne selbst vorstellen. Dazu wird er am 18. September um 16 Uhr und um 18 Uhr jeweils ein Kurzkonzert im Nibelungensaal (Altes Rathaus) geben. Zusätzlich bringt er Gitarren mit, die im Anschluss an sein Vorspiel von Interessierten ausprobiert werden können. Lorik Pylla beantwortet dabei auch Fragen zum Instrument und zu seinem Unterricht und zeigt auch schon mal den einen oder anderen Griff. Man kann also bei der Gelegenheit sowohl das Instrument als auch den zukünftigen Lehrer ein bisschen kennenlernen. Wer dabei sein möchte, muss sich unbedingt voranmelden (Petra Weis, 0 62 51/58 96 94). Die Teilnahme ist kostenlos.

„Tag der Offenen Tür für die Gitarre“ – Zuhören & ausprobieren im Nibelungensaal des Alten Rathauses Lorsch (Marktplatz 1) am 18. September.2021 um 16 sowie um 18 Uhr. Nur mit Voranmeldung (Petra Weis, 0 62 51/58 96 94). Eintritt frei.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge. Dazu werden auch Cookies eingesetzt. Datenschutzinformationen