DE | EN | FR

Einigung über Rückabwicklung

Nach guten und zielorientierten Verhandlungen haben die Entwicklungsgesellschaft Lorsch (EGL) und die Schön Klinik Lorsch am Dienstag, den 15. Dezember 2020, eine Vergleichsvereinbarung zur Rückabwicklung der Grundstückskaufverträge aus dem Jahr 2017 unterzeichnet.

“Wir freuen uns, dass wir nach konstruktiven Gesprächen eine zeitnahe und außergerichtliche Einigung erzielen konnten“, betonen Matthias Herbener, Geschäftsführer der EGL und Klinikgeschäftsführerin Kerstin Grube. Demnach erhält die EGL das Grundstück am Starkenburgring zurück und wird es städtebaulich ver-träglich weiter vermarkten. Die Parteien haben sich auf eine einmalige Entschädigungszahlung zugunsten der EGL und der Stadt Lorsch geeinigt, über deren Höhe keine Angaben gemacht werden.

Gleichzeitig bekennt sich Kerstin Grube klar zum bestehenden Standort an der Wilhelm-Leuschner-Straße und zur Stärkung der orthopädischen Fachklinik: „Wir stehen für Spitzenmedizin im Kreis Bergstraße und werden in den aktuellen Standort investieren und diesen in den nächsten Jahren schrittweise moderni-sieren. Aktuell prüfen wir bereits mehrere Sanierungsmaßnahmen. Wir wollen die gute Zusammenarbeit mit der Stadt und der Entwicklungsgesellschaft Lorsch fortsetzen und die Weiterentwicklung des Klinik-betriebs in der Wilhelm-Leuschner-Straße vorantreiben.“ Bürgermeister Christian Schönung freut sich, „dass mit dieser Vereinbarung der Fortbestand der leistungsfähigen Klinik in Lorsch gesichert ist.“

Mitte des Jahres gab die Schön Klinik bekannt, sich aus den Neubauplänen am Starkenburgring aufgrund der gestiegenen Baukosten zurückzuziehen und stattdessen in den bestehenden Standort zu investieren.

Über die Schön Klinik Lorsch

Südhessens Spezialklinik für die Behandlung von Muskel-Skelett-Erkrankungen liegt zentral im Rhein-Main-Neckar-Gebiet zwischen Frankfurt und Heidelberg. Die Fachzentren für Orthopädie & Unfall-Chirurgie, Wirbelsäulen-Chirurgie sowie Schulter-Chirurgie & Sporttraumatologie decken das gesamte Spektrum von Erkrankungen und Beschwerden des Bewegungsapparates ab. Rund 285 Mitarbeiter ver-sorgen jährlich rund 19.000 Patienten auf höchstem medizinischen Niveau ambulant wie stationär. Im Mittelpunkt stehen dabei die Patienten und ihr jeweils individueller Behandlungsverlauf. Die hohe Qualität der Leistungen wird der Fachklinik auch regelmäßig von unabhängiger Seite bestätigt. So wurde die Schön Klinik Lorsch bspw. als erstes EndoProthetikZentrum in der Rhein-Neckar-Region zertifiziert und trägt seit 2015 das Qualitätssiegel EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung.

www.schoen-klinik.de/lorsch

Über die SCHÖN KLINIK

Die größte familiengeführte Klinikgruppe Deutschlands behandelt alle Patienten, ob gesetzlich oder privat versichert. Seit der Gründung durch die Familie Schön im Jahr 1985 setzt das Unternehmen auf Qualität und Exzellenz durch Spezialisierung. Seine medizinischen Schwerpunkte sind Psychosomatik, Orthopädie, Neurologie, Chirurgie und Innere Medizin. An derzeit 26 Standorten in Deutschland sowie vier in Groß-britannien behandeln 10.500 Mitarbeiter jährlich rund 320.000 Patienten. Seit vielen Jahren misst die Schön Klinik Behandlungsergebnisse und leitet daraus regelmäßig relevante Verbesserungen für ihre Patienten ab.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen