DE | EN | FR

„ZUSAMMEN & GESUND BLEIBEN!“

Gemeinsame Kampagne vom WEL, EGL und KULTour-Amt für Lorsch

Wer in Lorsch Leute sucht, die angesichts der wieder verschärften Pandemie-Situation den Kopf in den Sand stecken, dürfte sein blaues Wunder erleben. Zwei Tage nach dem Inkrafttreten des sogenannten „Lock Down light“, überraschen die Akteur*innen in der Lorscher Innenstadt mit einer Kampagne, die dem Corona-Blues den Kampf ansagt.

Unter dem Motto „ZUSAMMEN & GESUND BLEIBEN!“ rufen der Lorscher Einzelhandel WEL, die Entwicklungsgesellschaft Lorsch EGL und das Lorscher KULTour-Amt eine Kampagne aus, die ganz bewusst Mut machen soll und das ungebrochene, wenn auch veränderte, weil natürlich Pandemie-konforme soziale Miteinander der Bevölkerung in den Mittelpunkt stellt. Mit Plakaten, Stickern, Aufklebern und Postkarten, die ab dieser Woche kostenlos in den Geschäften verteilt werden, „wollen wir möglichst viele Bürgerinnen und Bürger einladen, mitzumachen und zu zeigen, dass auch sie bereit sind mitzuhelfen, eine lebendige Stadtgesellschaft zu erhalten“, heißt es dazu.

„Die Aktion hat das erklärte Ziel, in der Bevölkerung eine positive Stimmung des Beieinanderbleibens und gerade in der Adventszeit Anreize zu schaffen, das Stadtzentrum zu besuchen“, so Bürgermeister Christian Schönung. „Natürlich vorausgesetzt, dass sich alle an die nötigen Auflagen halten und sich diese nicht weiter verschärfen.“ „Wir sind überzeugt, dass es gerade jetzt wichtig ist, bei unseren Kundinnen und Kunden zu bleiben und zu signalisieren, dass Lorsch nach wie vor einen aktiven, kundenfreundlichen Einzelhandel und eine lebendige Innenstadt zu bieten hat, die den Besuch immer lohnen“, fügt Timo Cyriax vom Stadtmarketing der EGL an.

Deshalb wird es wie geplant am 27. November eine „Stadt der Lichter“ geben. Dort wird die liebevoll mit Tannenbäumen, Kerzen und samtblauen Eingangs-Läufern für die Kundschaft ausgestattete Late Shopping-Meile flankiert werden von der dann erstmals geschalteten Innenstadtbeleuchtung, wie man sie vom Blauen Weihnachtswunder kennt. „Denn wenn auch nicht viele Leute auf einmal in die Läden dürfen: Schöne Angebote, originelle Geschenke und ein besonderes vorweihnachtliches Angebot liegen natürlich überall für Sie bereit!“ ist Monika Graf stolz auf das, was der Lorscher Einzelhandel zu bieten hat.

V. li.: Bürgermeister Christian Schönung, Jürgen Krüpe (2. Vorsitzender WEL) , Gabi Dewald (KULTour-Amt), Monika Graf (1. Vorsitzende WEL) , Timo Cyriax (EGL) Foto: Stadt Lorsch

27. November bis 22 Uhr:
„Stadt der Lichter“ des Lorscher Einzelhandels in der Innenstadt

Ab 27. November:
“ZUSAMMEN & GESUND BLEIBEN!“ – Ein vorweihnacht-licher Innenstadtzauber zwi-schen Stadthaus und Palais von Hausen.

27. November bis 6. Januar:
4. LORSCHER FENSTERWUNDER (Anmeldungen bis 9. November unter stdtfstlrschd oder Fon 0 62 51.59 67-502 oder 503).

1. – 24. Dezember:
Immer 10 Uhr: Das virtuelle Adventstürchen unter www.lorsch.de, www.facebook .com/StadtLorsch sowie dem Instagram Account der Stadt, des Weiteren unter www.facebook.com/einzelhandel .lorsch und www.facebook .com/Entwicklungsgesellschaft LorschmbH.

Ebenfalls ist der 27. November der Auftakt zum 4. LORSCHER FENSTERWUNDER, was natürlich wieder die Schaufenster der Innenstadt mit einschließt. „Es gibt also auch viel zu sehen für alle, die erstmal von außen schauen wollen!“ so Graf.

Auch ansonsten ist die „Stadt der Lichter“ der Beginn des ebenfalls mit „ZUSAMMEN & GESUND BLEIBEN!“ überschriebenen vierwöchigen Innenstadtzaubers, der den beliebten Blauen Weihnachtswunder-Markt, aber auch den Pandemie-bedingt geplanten Pop-Up-Weihnachtsmarkt ersetzen soll. Indem der Beginn der Aktion auf die „Stadt der Lichter“ gelegt wurde, signalisieren die Macher*innen den Zusammenhalt von KULTour-Amt, Stadtmarketing und Einzelhandel. „Und absichtsvoll haben wir mit „ZUSAMMEN & GESUND BLEIBEN!“ ein Motto gewählt, was weder an einen Markt, noch an eine andere an dieser Stelle gewohnte Veranstaltung erinnert“, so die KULTour-Amtsleiterin Gabi Dewald.

Bei dieser Corona-konformen Aktion, bei der trotzdem Akteur*innen und die Bevölkerung eingebunden werden sollen, spielt der Einzelhandel eine gewichtige Rolle. „Aus unserem analog geplanten Advents-türchen ist bspw. nun ein virtuelles geworden“, heißt es dazu. Jeden Tag um 10 Uhr wird deshalb vom 1. – 24. Dezember per Facebook-Seite der EGL und des Einzelhandels sowie auf der Homepage, der Facebook-Seite und dem Instagram-Account der Stadt in einem anderen Geschäft oder Restaurant Lorschs ein digitales Türchen aufgehen. Dahinter verbirgt sich jeweils ein analoges Angebot, das dann vor Ort eingelöst werden kann.

„Wir wollen alles tun, damit sich die Menschen nach wie vor gerne und möglichst gut gelaunt durch Lorsch bewegen und genießen, was eben – und das ist wichtig: unter diesen Umständen genossen werden kann“, geben die Lorscher nicht auf. „Denn wir sind sicher, dass das auch jetzt beides geht und vor allem wichtig ist: ZUSAMMEN & GESUND BLEIBEN!“

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen