Logo
Logo
 
 

 

English
Francais
Deutsche Website
 
 
Bürgerinformation
Bürgerinformation
Bürgerinformation
 

Pressemeldungen

 

Affen, Giraffen und ein Rausschmiss

Die Abgängerkinder der KITA Villa Kunterbunt wurden verabschiedet

Pünktlich zum Beginn der Sommerferien hat die Kindertagesstätte Villa Kunterbunt jetzt mit ihrer Schulkindergruppe, der selbsternannten „Affenbande“, ihr traditionelles Abschlussfest gefeiert. Um alle Pandemie-Maßnahmen einhalten zu können, hatte das Team die Feierstunde an den Stephan-Jäger-Pavillon und damit komplett ins Freie verlegt.

Für jede Familie stand eine mit Sonnenblumen dekorierte Bank bereit, natürlich alles in gebührendem Abstand. KITA-Leiterin Anja Funck begrüßte die Familien. Gemeinsam mit Angela Jakob (als ängstliche Giraffe) führte sie in das Programm ein, das unter dem Thema stand „Ihr werdet immer mutiger!“. Auch die Eltern hatten einen Auftritt und lieferten mithilfe von Playback eine unterhaltsame Showeinlage. Bei der anschließenden, feierlichen Portfolio-Übergabe durfte jedes Kind auf die Bühne kommen und seinen Ordner entgegennehmen. Die Erzieher*innen berichteten dabei auch von zuvor mit den Kindern geführten Einzelgesprächen, wo die angehenden ABC-Schützen beispielweise gefragt wurden, welche Superkräfte sie gerne hätten. Klar, dass sich das KITA-Team beispielsweise über die Antwort eines Kindes freute, das sagte, es wäre gerne eine Fee, die zaubern könne, dass der Kindergarten immer offen habe…

Danach tauchte plötzlich eine Horde wilder Affen auf: Zur Melodie des berühmten Liedes „Die Affen rasen durch den Wald“ sang das derart verkleideten KITA-Betreuungsteam für jedes Mitglied der „Affenbande“ eine selbstgedichtete individuelle Strophe. Und natürlich wurde für jedes der Abgängerkinder auch eine Kokosnuss gesucht und gefunden!

Der Höhepunkt der liebevoll gestalteten Abschiedsfeier war der traditionelle „Rauswurf“ aus dem Kindergarten. Am Osttörchen der

Villa Kunterbunt wurde jedes einzelne der angehenden Schulkinder zunächst von Denis Fischer mit ein paar (für die Umstehenden nicht hörbaren) liebevollen Worten persönlich verabschiedet. Danach ging’s zur Sache: Mit Hilfe der zwei „Lieblings-Erzieher*innen“ wurde jedes Kind in hohem Bogen auf eine dicke weiche Matte und damit aus dem Kindergarten „rausgeschmissen“. Und klar: Das Team der Villa Kunterbunt wünscht allen Kindern der Affenbande einen guten Start für den nächsten Lebensabschnitt.