DE | EN | FR

„Musik der Karolinger“ - Konzert im Freilichtlabor Lauresham am 29. Mai 2020

Erste analoge Veranstaltung nach dem Lockdown durch die Corona-Maßnahmen

Von alters her ist Musik ein Medium, das unterschiedlichen Zwecken dient: Dem Lob Gottes, der Ausgestaltung weltlicher Feste, der persönlichen Erbauung, aber auch um Geschichten zu erzählen und Inhalte zu vermitteln.

Das war im frühen Mittelalter nicht anders. Zu Zeiten der Karolinger jedoch kam es durch die karolingische Reform Karls des Großen zu einer Vereinheitlichung der liturgischen Musik. Wie es einen Gott gab, sollte es ein Reich geben, eine einheitliche Liturgie und eben auch eine einheitliche Form für alle Gesänge, was man später „Gregorianik“ nannte. Darüber hinaus gab es aber in und vor allem außerhalb der Klöster eine volkssprachliche Dichtung, die sich in Alltagssprüchen, Segensformeln und Heldenliedern überlieferte. Das Hildebrandslied, das Heliandslied, die Merseburger Zaubersprüche und der Lorscher Bienensegen sind hier sicher nur die berühmtesten Beispiele. 

Das alles soll ein Konzert darstellen, zu dem das  UNESCO Welterbe Kloster Lorsch ins Freilichtlabor Lauresham einlädt. Es ist die erste analoge Veranstaltung nach den Schließungen aller Welterbeeinrichtungen wegen der Corona-Pandemie.  Der Musiker und Wissenschaftler Knud Seckel begibt sich dabei auf die literarisch-musikalische Spurensuche und bringt diese raren Zeugnisse früher deutscher Sprache wieder zum Klingen. Hierbei verwendet er seine Stimme, Gesang und Rezitation sowie eine Vielzahl von Instrumenten aus der Zeit der Karolinger.

Entsprechend der geltenden Corona-Maßnahmen findet dieses Konzert im Freien statt. Um die Corona-bedingten Präventionsregeln einhalten zu können, ist die Teilnehmerzahl auf max. 30 Personen beschränkt. Aus diesem Grund sind Platzreservierungen bis zum 28. Mai 2020 notwendig (bchngklstr-lrschd oder 0 62 51.86 92 00). Sollte es regnen, entfällt die Veranstaltung. Das Team des UNESCO-Welterbes freut sich auf die Gäste.

Datum                               29. Mai 2020, 19.30 - 20.30 Uhr
Ort                                     Herrenhof im Freilichtlabor Lauresham
Preis                                  10 € p. P.
Teilnehmerzahl                min. 10 – max. 30 Personen

Weitere Informationen unter:www.kloster-lorsch.de

Knut Seckel in Lauresham © Knud Seckel

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen