Logo
Logo
 
 

 

English
Francais
Deutsche Website
 
 
Bürgerinformation
Bürgerinformation
Bürgerinformation
 

Pressemeldungen

 

Mitsingen erwünscht!

„Gartenkonzerte“ der Musikschule Stadt Lorsch im Johanniter-Haus

Musik hat in Zeiten von Corona eine ganze neue Bedeutung bekommen. Besser gesagt: Die Eigenschaften von Musik werden zu Zeiten von Kontaktsperren, der erschwerten direkten Kommunikation und der damit drohenden sozialen Vereinsamung auf vielfältige und kreative Weise eingesetzt. Denn Musik verbindet. Und Musik tönt – auch über viele Meter Distanz hinweg.

Logo
 

Diese Eigenschaften macht sich jetzt die Musikschule Stadt Lorsch zunutze. Und zwar an einem Ort, dessen Bewohnerinnen und Bewohner das „social distancing“ im Augenblick besonders hart trifft: In der Seniorenresidenz Johanniter-Haus in Lorsch. Denn dessen Bewohnerinnen und Bewohner, die sämtlich durch ihr Alter einer sogenannten Risikogruppe angehören, dürfen keinen Besuch von außen bekommen. Und das schon seit vielen Wochen.

„Leider musste aus diesen Gründen auch unser geplantes Frühlingskonzert im März ausfallen“, bedauert die Lorscher Musikschulleiterin Petra Weis. Doch das Wetter kommt möglichen Alternativen zu einem Konzert im Saale entgegen. So kreierte die Musikschule nun die Reihe „Gartenkonzerte“, die jeweils in den beiden Innenhöfen des Johanniter-Hauses stattfinden sollen. Und zwar zum ersten Mal am Donnerstag, den 23. April, um 15.15 Uhr.

„Es ist quasi auch ein Raum, nur nach oben offen, so Weis, auf deren Idee die Gartenkonzerte zurückgehen. „Und ringsum sitzen die Gäste nicht in Stuhlreihen, sondern auf ihren jeweiligen Balkonen und hören zu.“ In der Mitte musiziert dann nicht ein Ensemble, sondern spielt jeweils eine Musikantin oder ein Musiker. Ein Gartenkonzert soll 30 Minuten dauern. Das Besondere: „ Die Zuhörerinnen und Zuhörer dürfen der Musikerin oder dem jeweiligen Musiker ihre Musikwünsche zurufen, die dann umgehend erfüllt werden.“ Nur Publikum von außen – das wird es bei der Konzertreihe nicht geben.

Beim ersten Gartenkonzert am 23. April im Johanniter-Haus dreht sich alles um den Frühling und um Lieder und Musikstücke, die vom Frühjahr handeln. Am Klavier wird an Jana Höfer spielen. Sie ist bereits Studentin. „Ich habe Jana deshalb an den Anfang dieser Reihe gestellt“, so Petra Weis. „Für die Jüngeren hätten wir viel mehr Vorbereitungszeit benötigt.“ Und da auch schon das Sommerkonzert abgesagt wurde, war der rührigen Musikschulrepräsentantin gleich klar: „Bei den Gartenkonzerten handelt es sich um eine Veranstaltungsreihe. Sie startet jetzt und tritt – solange die Corona-Maßnahmen die Seniorinnen und Senioren so hart treffen – monatlich einmal an die Stelle der üblichen Formate.“ Und noch etwas ist dabei ganz wichtig, so Weis an die Adresse der Bewohnerinnen und Bewohner der Senioreneinrichtung: „Mitsingen erwünscht!

Die Musikschule Stadt Lorsch ist eine Tochter des Konservatoriums Bergstraße und hat sich als deren weitgehen eigenständiger Zweig mit dem letzten Jahr formiert. Die Geschäftsstelle ist in der Schanzenstraße 32. Sie wird geleitet von Petra Weis. Vom Vorschulkind bis zum Unterricht für Erwachsene bildet die Musikschule an verschiedenen Instrumenten aus (petra.weis-klavier@gmx.de).