Logo
Logo
 
 

 

English
Francais
Deutsche Website
 
 
Bürgerinformation
Bürgerinformation
Bürgerinformation
 

Pressemeldungen

 

Coronavirus: Weitergehende Schutzmaßahmen

13.03.2020

Lorscher Stadtverwaltung zieht weitere Konsequenzen

Angesichts der unvermindert rasch steigenden Infektionsfälle mit dem Coronavirus Covid-19 zieht die Stadtverwaltung Lorsch weitere Konsequenzen:

  • Ab Montag, den 16. März, bleibt zunächst das gesamte Stadthaus bis auf das Bürgerbüro geschlossen. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, per Telefon oder E-Mail ihre Anliegen mit den zuständigen Mitarbeitern zu klären. Sollte ein Anliegen doch persönlich vorgebracht werden müssen, bittet die Verwaltung die Gegensprechanlagen an den Eingangstüren zu nutzen, um das weitere Vorgehen zu klären. Die Stadtverwaltung beabsichtigt für solch dringenden Fälle, einen zentralen Besprechungsraum im Erdgeschoss einzurichten. Das Bürgerbüro hingegen bleibt bis auf weiteres zu den üblichen Öffnungszeiten und unter Beachtung der gebotenen Desinfektionsmaßnahmen geöffnet.

  • Ebenso wird der Jugendtreff ab sofort bis auf weiteres geschlossen.

  • Eine Entscheidung darüber, ob die Schulen geschlossen werden müssen, liegt nicht im Ermessen der Stadt und muss landesweit oder durch den Kreis Bergstraße erfolgen. Hierzu ist der Lorscher Verwaltung derzeit noch nichts bekannt.

  • Die Entscheidung darüber, wie mit den Lorscher Kindergärten verfahren wird, hängt an einer möglichen landesweiten Entscheidung oder entsprechenden Verfügungen des Kreises Bergstraße. Auch hierzu gibt es zum aktuellen Zeitpunkt noch keine weiteren Informationen, sodass in Lorsch davon ausgegangen wird,, dass die entsprechenden Einrichtungen am Montag öffnen werden.

Außerdem wurde am Freitagmittag bekannt, dass die Saisoneröffnung im Freilichtlabor Lauresham entfällt. Ebenso sind bis auf weiteres alle Veranstaltungen im Welterbe Kloster Lorsch abgesagt.

Alle weitergehenden Entscheidungen der Stadtverwaltung werden tagesaktuell getroffen und stets umgehend bekannt gegeben.

Auch während des Wochenendes wird die Lage regelmäßig beurteilt und diskutiert. So hat Landrat Christian Engelhardt für den morgigen Samstag zu einer außerordentlichen Bürgermeisterdienstversammlung eingeladen. Dort sollen mögliche kreisweite Abstimmungen und Aktionen besprochen und beschlossen werden.

Bürgermeister Christian Schönung appelliert an den Optimismus der Bevölkerung und bittet um deren Mithilfe: „Südkorea hat es geschafft, die Anzahl der an Corona-Infizierten durch die Einhaltung strikter Maßnahmen schon wieder zu reduzieren. Lassen Sie uns aktiv daran arbeiten, dass wir zum jetzigen Zeitpunkt die unkontrollierte Ausbreitung des Virus in Deutschland vermeiden. Das Team vom Lorscher Stadthaus wünscht Ihnen allen ein sicher anders geplantes, nun aber vielleicht besonders geruhsames Wochenende. Denken Sie bitte an die empfohlene Hygiene und im sozialen Umgang an den notwendigen Personenabstand. Passen Sie auf sich und Ihre Mitmenschen auf, damit wir uns nicht gegenseitig anstecken. Dafür danke ich Ihnen.“