DE | EN | FR

Die Farbe Blau

Wochenendworkshop für Erwachsene am 1. und 2. Februar 2020

Lapislazuli, Azur, Indigo - ungebrochen ist die Faszination, die die Farbe Blau auf Menschen ausübt. Vor allem auf Kunstschaffende. Der zweitägige Workshop lehrt, wie man unterschiedliche Blautöne aus natürlichen Rohstoffen gewinnt, wie es vor allem für die mittelalterliche Buchmalerei benutzt wurde.

Wie stellt man aus dem Lapislazuli ein verwertbares Pigment her? Wie gewinnt man aus der sogenannten Färberwaid das Indigoblau?  Wie nutzt man traditionelle Methoden, um aus dem Azurit, dem „Bergblau“, verschiedene blaue Farbtöne herzustellen? Oder auch: Wie kam man (viel später, nämlich 1706)  auf den „Zufallsfund“ des Berliner Blau? – Jede der unterschiedlichen Farbvariationen, die die Teilnehmenden kennenlernen, hat ihren spezifischen kultur- und technikgeschichtlichen Hintergrund, der ebenfalls erläutert wird. Am Ende nehmen alle  ihre gewonnen Farben mit nach Hause.

Anmeldungen werden noch bis zum 23. Januar angenommen!

Kursleitung: Klaus-Peter Schäffel
Termin:         1. und 2. Februar 2020 (jeweils ca. acht Stunden)
Ort:              Museumszentrum Lorsch, Nibelungenstraße 35
Preis:            150 € (inkl. Material)
Max.:            15 Personen

Weitere Informationen:

Claudia Götz
Leitung Museumspädagogik am UNESCO Welterbe Kloster Lorsch
cgtzklstr-lrschd
Tel. 0 62 51/86 92 00
www.kloster-lorsch.de

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen