Logo
Logo
 
 

 

English
Francais
Deutsche Website
 
 
Bürgerinformation
Bürgerinformation
Bürgerinformation
 

Pressemeldungen

 

Kostbares Nass zum günstigsten Preis in Lorsch

Hessenweit niedrigster Trinkwasserpreis

Alles – so scheint es – wird teurer. In den gerade zurückliegenden Haushaltsver-handlungen war genau das und notwendige Steuererhöhungen ein ausgiebiges Thema. Umso mehr freuen sich Lorschs Bürgermeister Christian Schönung und der 1. Stadtrat Klaus Schwab, dass die Stadt den Bürgerinnen und Bürgern einen hessenweit nicht unterbotenen Wasserpreis weitergeben kann. „In Lorsch kosten 1000 Liter Trinkwasser 97 Cent“, so Schönung. „Damit sind wir in Hessen die Günstigsten.“

Dafür gibt es mehrere Gründe. „Wir sitzen quasi auf der Quelle“, schmunzelt der Bürgermeister. „Und die Stadt ist Miteigentümerin des Wasserbeschaffungs-verbandes Riedgruppe Ost, wodurch wir einen günstigen Bezugspreis bekommen, den wir sehr gerne an die Bevölkerung weitergeben.“ Denn einer der beiden Trinkwasserförderorte liegt im Norden der Lorscher Gemarkung, am sogenannten Feuersteinberg. 

Die Riedgruppe Ost ist eines der größten Wasserwerke Hessens (jährliche Fördermenge ca. 20 Mio. Kubikmeter), die Hauptabnehmerin ist die Stadt Frankfurt. In der Region versorgt der Wasserbeschaffungsverband fünf Kommunen, die den Verband bilden. Verbandsvorsteher Schwab: „Lorsch hat jedoch durch den kurzen Weg vom Wasserwerk zum Verbraucher quasi keine Transportkosten für das Wasser, also eine klare Kostenersparnis. Auch der Umstand, dass Lorsch keine Stadtteile zu versorgen hat, schlägt hier positiv zu Buche.“ Dazu kommt noch, so Bürgermeister Schönung: „Wir benötigen keine Hochbehälter, denn es müssen keine Höhenunterschiede überwunden werden, die Infrastruktur für die Wasserversorgung ist also für Lorsch wenig aufwändig.“

Jetzt hat ein Vergleich zutage gebracht, dass die Klosterstadt durch alle diese Umstände und den Willen der Stadtverordnetenversammlung, die nötigen Kostensteigerungen für ihre Bürgerinnen und Bürger so niedrig wie möglich zu halten, den günstigsten Wasserpreis Hessens anbieten kann. „Immerhin“, so Schönung, „ zwischen den Teuersten mit 4,60 Euro pro Kubikmeter Trinkwasser und unseren 0,97 Euro liegt doch ein erfreulicher Abstand!“.