Logo
Logo
 
 

 

English
Francais
Deutsche Website
 
 
Bürgerinformation
Bürgerinformation
Bürgerinformation
 

Pressemeldungen

 

Herbstferien bei den Karolingern

Korn und Brot – Backen im Herrenhof
Korn und Brot – Backen im Herrenhof
Spinnen, Spielen, Spaß haben – Kindheit im Mittelalter II
 

Was wir benötigt, wenn es Winter wird? – Warme Kleidung, gutes Essen und für die langen Winterabend beispielsweise ein Instrument. Einiges davon können sich nun Kinder ab 6 Jahren im UNESCO Welterbe Lorsch während ihrer Herbstferien selbst herstellen. Und dabei viel Interessantes über das Leben im frühen Mittelalter erfahren.

1. Oktober 2019, 10 Uhr: Den Rittern in den Topf geschaut – Mittelalterlicher Kochkurs für Kinder

Von wegen Herdplatte, Mikrowelle und Umluftherd! Offenes Feuer und gemauerte Backöfen, die mit Reisig vorgeheizt werden - die Küche im Mittelalter war um einiges abenteuerlicher als heute. Kartoffeln oder Tomaten etwa – die kannten die Leute, die hier lebten, gar nicht. Und Zucker oder Gewürze – das war viel zu teuer, als dass es sich die einfachen Leute hätten leisten können!

Trotzdem hat es prima geschmeckt und es gab so manches, was die Kinder von heute gar nicht mehr kennen... Beim Mittelalterkochkurs wird geschnibbelt, geschält, und gemörsert, gemahlen, gemischt und geformt, geköchelt, gebraten und gebacken, was das Zeug hält. Und am Ende sitzen alle zusammen und genießen das selbstgekochte Festmahl – hmmm …!

Ort:                    Besucherinformationszentrum

Dauer:                ca. 6 Stunden

Alter:                  ab 8 Jahren

Kostent:             20 € | inkl. Material


2. Oktober 2019, 10 Uhr: Spinnen, Spielen, Spaß haben – Kindheit im Mittelalter II

Ist es wahr, dass Kinder im Mittelalter nur arbeiten mussten? Stimmt das wirklich? Genau das finden Mädchen und Jungen ab 6 Jahren an diesem Mittwoch heraus. Die Museumspädagoginnen des Klosters Lorsch bieten eine spannende Reise in die Zeit von König Karl an. Sie zeigen, wie viele Handgriffe vor 1200 Jahren nötig waren, um etwas in den Magen zu bekommen: Tiere versorgen, Jagen, Sähen, Ernten bis hin zum Feuermachen, um dann etwas in den Kochtopf werfen zu können. Wie immer gibt es einiges selbst auszuprobieren und anzufertigen. 

Ort:                    Freilichtlabor Lauresham

Dauer:                ca. 6 Stunden

Alter:                  ab 6 Jahren

Kosten:               17 € | inkl. Material

 

4. Oktober, 10 Uhr: Klingendes Lauresham – Wir bauen eine einfache Leier

Der Winter ist lange, um draußen zu spielen ist es zu kalt und die dunklen Abende kommen früh - was also tun gegen die Langeweile in Zeiten ohne Fernsehen, iPad und Internet?? – Zum Beispiel musizieren! - In dem Ferienkurs bauen wir mit euch eine einfach Leier aus den Materialien, wie sie im Mittelalter zur Verfügung: Holz und Knochen. Diese wird mit bunten Bändern verziert – und am Ende kann sie mit nach Hause genommen werden. Denn Musizieren ist heute noch gut gegen eintönige Abende!

Ort:                   Freilichtlabor Lauresham

Dauer:               ca. 3 Stunden

Alter:                 ab 7 Jahren

Kosten:              8,50 € | inkl. Material

 

9. Oktober, 10 Uhr: Korn und Brot – Backen im Herrenhof

Hmhmm – was für ein Duft! Nach frischgebackenem Brot, nach warmen Brötchen … Die werden dann mit einer selbstgemachten Butter gegessen …! Aber bis in die noch warme Köstlichkeit hineingebissen werden kann gibt es jede Menge Arbeit. Denn das Getreide muss erst gedroschen werden, es wird entspelzt und gemahlen, dann muss der Teig gemengt werden und gehen … Währenddessen sammeln wir Kräuter im frühmittelalterlichen Herrenhof Lauresham, damit wir eine richtig gute Kräuterbutter stampfen können, mit der wir am Ende unser Backwerk bestreichen, ehe wir es verschnabulieren!

Ort:                   Freilichtlabor Lauresham

Dauer:               ca. 4 Stunden

Alter:                 ab 5 Jahren

Kosten:              8,60 € |inkl. Material

 

11. Oktober, 9.30 Uhr: Wir spinnen! – Mit einer selbstgemachten Spindel

Eine Spindel … kennen heutige Kinder höchstens noch aus dem Dornröschen-Märchen. Wie man sich mit einer Spindel gar nicht sticht, sondern vielmehr einen schönen, gleichmäßigen Faden aus Wolle Spinnt, den man danach verweben oder verstricken kann, das zeigen wir euch in diesem Kurs. Und vor allem: Wie eine solche Spindel selbst hergestellt werden kann. Denn die kann man (so ähnlich wie ein Handy!) leicht überall mit nehmen und sich damit die Zeit vertreiben … Weil: Besonders toll wird der Wollfaden natürlich, wenn man ein bisschen Übung hat. Wir zeigen euch, wie’s geht.

Ort:                    Freilichtlabor Lauresham

Dauer:                ca. 3,5 Stunden

Alter:                  ab 9 Jahren

Kosten:               9,50 € |inkl. Material


Wir bitten für alle Kurs um Voranmeldungen bis eine Woche vor der jeweiligen Veranstaltung.

Und: Bitte geben Sie Ihrem Kind ausreichend Proviant mit! Jede Aktion beinhaltet auch eine kleine Pause, in der das Mitgebrachte verzehrt werden kann.– Danke!

Weitere Informationen: www.kloster-lorsch.de