Logo
Logo
 
 

 

English
Francais
Deutsche Website
 
 
Bürgerinformation
Bürgerinformation
Bürgerinformation
 

Pressemeldungen

 

Kinderkino im März und April 2019

Zunächst lassen wir dem Fasching seinen Auftritt, anschließend präsentieren wir zwei Kinofilme für Kinder ab sechs Jahren.

SA, 16. MÄRZ 2019  | 11 bis 14 Uhr - Mittagessen und medienpädagogische Mitmachaktionen und Betreuung bis 14:00 Uhr sind sichergestellt.

„MADITA“

Wunderbare Verfilmung des Kinderbuchs von Astrid Lindgren mit einem frechen neugierigen Mädchen als Hauptfigur (Filmlänge 95 Minuten).

Pressezitat:

"Auf den ersten Blick ist diese erste nicht von Lindgrens Stammregisseur Olle Hellbom gedrehte Verfilmung eine jener typisch-idyllischen Landschaftsgeschichten aus einer lang vergangenen Zeit. Doch der erste Blick trügt. Denn nur wenige Lindgren-Verfilmungen beziehen so deutlich zu sozialen Fragen Stellung wie dieser. (...)."

Filmbeschreibung

Madita und ihre kleine Schwester Lisabet wohnen um die Jahrhundertwende auf Birkenlund. Ein sicheres und umhegtes Leben: Vater arbeitet bei der Zeitung, Mutter ist verständnisvoll, das Dienstmädchen Alwa voller Wärme. Wegen ihrer Neugier und ihrer Lebenslust kommt Madita immer wieder in kleine Schwierigkeiten. "Du bist verrückt", sagt die kleine Schwester manchmal. Madita hat neue rote Sandalen bekommen und soll sie noch nicht anziehen, tut es aber doch. In der Schule wird sie von Mia, einem Mädchen aus armen Verhältnissen, dazu provoziert, auf dem Schuldach zu balancieren. Auf dem Weg dorthin stiehlt Mia die Brieftasche des Rektors - was herauskommt, weil Mia am nächsten Tag allen Klassenkameraden Süßigkeiten spendiert.

Am ersten Ferientag kommt ein Flugzeug in die Stadt. Madita darf mitfliegen, überlässt ihren Platz aber ihrem Klassenkameraden Abbe, den sie sehr gern hat. Im Herbst bekommt Abbe eine Lungenentzündung. Die Sorge um ihn stellt Madita auf eine harte Probe.

Kurz vor Weihnachten erfahren Madita und Lisabet, dass sie ein kleines Geschwister bekommen werden. Am Weihnachtsabend hören sie Babygeschrei aus dem Elternschlafzimmer.

Ein ansteckend lebensfroher Kinderfilm, in dem jedoch schärfer als in anderen Lindgren-Verfilmungen die Idylle von den herrschenden sozialen Gegensätzen überschattet wird.

Madita



SA, 06. APRIL 2019
  | 11 bis 14 Uhr - Mittagessen und medienpädagogische Mitmachaktionen und Betreuung bis 14:00 Uhr sind sichergestellt.

Rudolf, der schwarze Kater

(ルドルフとイッパイアッテナ) japanisch

Wunderschöner japanischer Animationsfilm für die ganze Familie über einen kleinen Kater, der lernt, wie wichtig Wahrhaftigkeit und Freundschaft im Leben sind (Filmlänge 84 Minuten).

Filmbeschreibung

Rudolf ist ein kleiner schwarzer Kater, der ein behütetes, aber auch ein ruhiges Leben als Hauskatze führt. Von der Abenteuerlust gepackt, büxt er eines Tages aus, um endlich die Welt da draußen kennen zu lernen. Zum Glück lernt er aber bald „Gibtsviele“ kennen. Der Straßenkater kennt nicht nur jeden Bordstein in Tokio, er versteht auch die Menschensprache und kann lesen. An seiner Seite beginnt für Rudolf ein aufregendes Abenteuer, bei dem er auch eine Menge über sich selbst herausfindet!

Rudolf ist ein kleiner schwarzer Kater, der ein sehr behütetes Leben als Hauskatze führt. Doch immer wenn sein Frauchen weggeht, fühlt sich Rudolf einsam und ausgeschlossen von all den aufregenden Dingen, die da draußen in der Welt passieren. Als eines Tages die Gartentüre einen kleinen Spalt offen steht, nutzt Rudolf, von Abenteuerlust gepackt, die Gelegenheit und schlüpft nach draußen. So lässt er sich durch die Straßen von Gifu treiben und gerät dabei unversehens auf die Ladefläche eines LKWs. Stunden später landet Rudolf mutterseelenallein und orientierungslos im 400 Kilometer entfernten Tokio.

Erst als ein großer starker streunender Kater auftaucht, fühlt er sich wieder sicher. Der Streuner nimmt Rudolf unter seine Fittiche und nun beginnt für den kleinen Kater ein aufregendes Abenteuer, bei dem er auch eine Menge über sich selbst herausfindet.

Hintergrund

Der Film basiert auf dem mehrteiligen japanischen Kinderbuch "Rudolf", das mit insgesamt mehr als 1 Million Verkäufen ein großer Bestseller in Japan ist und wurde nominiert als bester Animationsfilm 2017 von der Japanischen Akademie.

Rudolf, der schwarze Kater

„Villa Kunterbunt“ kommu-naler Kindergarten, Nibe-lungenstraße 39

Informationen unter der Tele-fonnummer 1038213 bei der kommunalen Kinder- und Jugendförderung!

Die jeweils gültigen Alters-empfehlungen sind zu be-achten! Kinder und Ju-gendliche, die die verbind-lichen Altersgrenzen unter-schreiten, müssen leider wieder nach Hause gehen.

Das Kinder- und Jugend-Kinokonzept beinhaltet Mit-spielaktionen und die Be-wirtung im eigenen Film Café. Der Eintritt beträgt 5,00 Euro. Die Karten können ab 10:30 Uhr an der Tageskasse erworben werden.

Durch die Veranstaltung führt das pädagogische Personal der kommunalen Kinder- und Jugendförderung! Beendet ist die Veranstaltung um 14:00 Uhr. 

Ein Highlight ist das gemein-same Mittagessen.

Das Projekt wird von der Stadt Lorsch und der Spar-kasse Bensheim unterstützt.