Engagementförderung / Weiterbildung im Ehrenamt: Neues Seminarprogramm bietet über 30 Kurse und Seminare

Teilnahme generell kostenlos- Vorherige Anmeldung erforderlich

Das Projekt ,,Weiterbildung –Ehrenamt“ ist eine besondere Form der Engagementförderung und auch Anerkennung der wertvollen gesellschaftlichen Arbeit der vielen freiwilligen Engagierten in den Städten Viernheim, Lampertheim, Heppenheim, Bensheim, Lorsch, Einhausen, Groß- Rohrheim, Rimbach und Bürstadt. Diese mittlerweile auf neun Städte angewachsene Kooperation bietet eine hervorragende Grundlage, um bürgerschaftliches Engagement in diesen Städten zu unterstützen. Einmal im Jahr wird eine gemeinsame Broschüre in allen neun Städten verteilt und vorgestellt. In diesem Jahr fand die Pressekonferenz in Bürstadt statt. Hierzu eingeladen hatten die Bürgermeister Matthias Baaß ( Viernheim), Barbara Schader(Bürstadt), Rolf Richter (Bensheim), Rainer Bersch (Groß-Rohrheim), Holger Schmitt (Rimbach), Rainer Burelbach (Heppenheim), Christian Schönung (Lorsch), Gottfried Störmer(Lampertheim) und Helmut Glanzer (Einhausen).
Das Projekt ,,Weiterbildung –Ehrenamt“ ist eine besondere Form der Engagementförderung und auch Anerkennung der wertvollen gesellschaftlichen Arbeit der vielen freiwilligen Engagierten in den Städten Viernheim, Lampertheim, Heppenheim, Bensheim, Lorsch, Einhausen, Groß- Rohrheim, Rimbach und Bürstadt. Diese mittlerweile auf neun Städte angewachsene Kooperation bietet eine hervorragende Grundlage, um bürgerschaftliches Engagement in diesen Städten zu unterstützen. Einmal im Jahr wird eine gemeinsame Broschüre in allen neun Städten verteilt und vorgestellt. In diesem Jahr fand die Pressekonferenz in Bürstadt statt. Hierzu eingeladen hatten die Bürgermeister Matthias Baaß ( Viernheim), Barbara Schader(Bürstadt), Rolf Richter (Bensheim), Rainer Bersch (Groß-Rohrheim), Holger Schmitt (Rimbach), Rainer Burelbach (Heppenheim), Christian Schönung (Lorsch), Gottfried Störmer(Lampertheim) und Helmut Glanzer (Einhausen).

Kann man es sich eigentlich vorstellen, wie es ohne die vielen Freiwilligen in den Vereinen, den kirchlichen und karitativen Einrichtungen in unserer Region konkret aussähe. Es wäre ein trostloses Bild, ein nicht wünschenswertes Bild. Deswegen brauchen wir Menschen, die sich zum Beispiel nach Feierabend für die Gemeinschaft, in Vereinen oder Institutionen engagieren.

Dieses Engagement möchten neun Kommunen - Bensheim, Bürstadt, Einhausen, Groß- Rohrheim, Heppenheim, Lampertheim, Lorsch, Rimbach und Viernheim- auch in diesem Jahr mit den Seminarangeboten ,,Engagementförderung - Weiterbildung im Ehrenamt" unterstützen. Ein Seminarprogramm, um all jene in ihrer Arbeit zu unterstützen, die einen Eckpfeiler unseres Gemeinwohls bilden, die Basis unserer Gemeinschaft.

Heutzutage müssen Vereinsvorstände eine enorm hohe Kompetenz auf verschiedensten Gebieten haben. So muss sich ein Vorstand mit Hygienerecht und Sicherheitsauflagen genauso auskennen wie mit Datenschutzvorschriften oder Steuer- und Satzungsrecht.

Vorige Woche stellten die Bürgermeister das Seminarprogramm der Öffentlichkeit vor. 35 Seminare, Kurse und Workshops stehen auf dem Programm, angefangen von ,,Seminaren zu Kompetenz in Sitzungen", ,,Sicher im Auftreten und Vortragen" und ,,Präsentationen mit Power Point" über ,,Workshops zu Stimme und Sprechen", ,,Homepages für Vereine" und ,,Arbeitsrecht für Vereine" bis hin zu ,,Vorträgen über die Datenschutz- Grundverordnung für Vereine" sowie ,,Arbeitsrecht für Vereine".

Vorherige Anmeldung ist allerdings erforderlich.

Bürstadts Bürgermeisterin Barbara Schader bedankte sich ausdrücklich bei der Stadt Viernheim: ,,Die Viernheimer brachten den Stein ins Rollen". Ein kurzer Rückblick: Bereits im Jahr 2003 rief Kulturamtsleiter Horst Stephan das Projekt in Viernheim ins Leben. 2007 stieß dann Lampertheim dazu. Dann schlossen sich Bensheim, Heppenheim und Lorsch an. Seit diesem Jahr beteiligen sich auch Bürstadt, Einhausen, Rimbach und Groß-Rohrheim.

Lorschs Bürgermeister Christian Schönung freut sich, dass auch Lorsch mit einem attraktiven Angebot in der Jahresbroschüre vertreten ist.

Die Broschüren/Programmhefte liegen in allen öffentlichen Einrichtungen aus und werden kostenlos ausgegeben oder sind nebenstehend als Download verfügbar. 

Logo der Broschüre

Hier können Sie das Programmheft 2019 herunterladen:

Ehrenamt

Kontakt/Ansprechpartner: Hauptamt der Stadt Lorsch Alexandra Seipp
Telefon: 06251/5967-206

a.seipp@lorsch.de