Logo
Logo
 
 

 

English
Francais
Deutsche Website
 
 
Bürgerinformation
Bürgerinformation
Bürgerinformation
 

Pressemeldungen

 

Lorscher Fenster laden ein

2. Lorscher Fensterwunder beginnt am Weihnachtsmarkt-Freitag

„Das ‚Lorscher Fensterwunder‘ haben wir uns ausgedacht, um die Lorscher und ihre Gäste gerade in der dunklen Jahreszeit zum Spaziergang durch ihre Stadt zu verführen“, begründet das Lorscher KULTour-Amt seine nun zum zweiten Mal in der Weihnachtszeit gestartete Initiative. Klar: Geschmückte, beleuchtete Ad-vents- oder Weihnachtsfenster wirken erst besonders schön, wenn es dunkelt und doppelt freundlich und verwunschen, wenn es draußen kalt ist und der Abend früh kommt. Auch 2019 waren wieder Lorscher Geschäftsinhaber und private Familien aufgerufen, genau das zu tun: ihre Auslagen oder andere Fenster zur Straße zur Weihnachtszeit besonders schön zu dekorieren.

Gut dreißig Teilnehmende haben sich dieses Jahr dazu angemeldet. In Lorsch wurde mit dem Lorscher Fensterwundern zugleich eine ganz besondere Aus-stellung geschaffen, die jedermann zu jeder Zeit besuchen, bewundern und sogar bewerten kann. Denn die Spaziergänger und Vorbeilaufenden sind aufge-fordert ihre Stimmen abzugeben und damit für das ihrer Meinung nach am schönsten, phantasievollsten und/oder weihnachtlichsten geschmückte Fenster zu votieren. „Deshalb freuen wir uns besonders, dass nicht nur Anwesen in der Stadtmitte beim 2. Lorscher Fensterwunder vertreten sind“, so das Organisations-team. „Denn die Leute sollen ja durch ihre ganze Stadt laufen und vielleicht auch mal in Ecken, in denen sie schon lange nicht mehr waren.“ Den Weg weisen so-genannte Wunderzeiger, lange blausilberne Stäbe mit Stern, Tannenzweig und Kugeln geschmückt, die vor jedem teilnehmenden Haus stehen. Zusätzliche Orientierung gibt der überall erhältliche Flyer, der alle Fensterwunderadressen auflistet und noch dazu den Coupon zum Abstimmen bereithält.

Sowohl dem meist genannten privaten Fenster wie auch dem schönsten Schau-fenster winken attraktive Preise und schließlich wird aus der Menge der Teil-nehmenden ebenfalls eine Person ausgelost. Sie gewinnt ein Wochenende auf dem Nürnberger Christkindlmarkt für zwei Personen.

„Im letzten Jahr gab es Kindergemälde mit Fingerfarben, selbstgenähte Wald-tiere im Tannendickicht, sehr coole Silhouetten-Landschaften ganz in Weiß, selbstgeschreinerte Tannenbäume, Fenster wie im schönsten englischen Weih-nachtsmärchen, verschneite Winterwälder, ein wahres Pferdemärchen, traum-hafte Arrangements mit Blumen sowie prächtigen Dekorationsgegenständen und vieles mehr zu bewundern“, erinnert sich Jana Lenhart. „Die Leute haben sich so viel einfallen lassen und haben so viel Liebe in die Gestaltungen gesteckt - wunderbar.“

Das sei es auch, was man mit dieser Initiative erreichen möchte: „Dass Lorsch sein liebevollstes Gesicht zeigt, bestehend aus vielen einzelnen Menschen und Familien, die hier wohnen. Gerade zur Weihnachtszeit ist das besonders schön.“ Das 2. Lorscher Fensterwunder ereignet sich ab dem 30. November (Weihnachts-markt-Freitag) und dauert bis zum 6. Januar, der Dreikönigstag. Bis dahin kann jedermann die Fensterwunder genießen und natürlich abstimmen.

„2. Lorscher Fensterwunder“ vom 30. November 2018 bis 6. Januar 2019; abstimmen kann jeder per Coupon (im Flyer) oder per E-Mail (stadtfeste@lorsch.de). Der Coupon kann in der Tourist-Info im Alten Rathaus (Markt-platz 1) oder im KULTour-Amt (Stiftstraße 1) in Lorsch abgegeben/einge-worfen werden. Jede Person hat zwei Stimmen: eine für die Geschäftsschaufenster, eine für die privaten Fenster. Die Abstimmung ist bis zum 6. Januar möglich. Die Ge-winner werden danach ge-zogen und bekannt gegeben bzw. verständigt.