Logo
Logo
 
 

 

English
Francais
Deutsche Website
 
 
Bürgerinformation
Bürgerinformation
Bürgerinformation
 

STADT UND BÜRGERbüro

 

Jetzt Projekte für den Freiwilligentag 2018 melden

Neue Anmeldeplattform www.wir-schaffen-was.de freigeschaltet / Gemeinnützige Einrichtungen zur Teilnahme aufgerufen / Verlosung von 200 Hornbach-Gutscheinen im Gesamtwert von 20.000 Euro

Am 15. September geht der Freiwilligentag in seine sechste Runde. An vielen Orten in der Metropolregion Rhein-Neckar werden am dritten Samstag im September - Kerwesamstag in Lorsch - wieder engagierte Menschen das blaue Helfer T-Shirt überstreifen und gemeinsam für die gute Sache anpacken. Getreu dem Motto „Wir schaffen was!“ unterstützt die Stadt Lorsch wieder die Ehrenamtsaktion.

Beim Freiwilligentag werden langgehegte Wünsche Wirklichkeit. Kindergärten, Schulen, Vereine und andere gemeinnützige Initiativen können diese Gelegenheit nutzen und sich mit einer Aktion beteiligen.

Die erste Anmeldung aus Lorsch für 2018 wurde bereits freigegeben: Der Vogelschutzverein wird den Bachlauf auf dem Vogelparkgelände säubern und instand setzen. Es werden Helfer zum Abpumpen des Wassers, zum Abtransportieren des Schlamms, zur Instandsetzung der Pumpe, zum Säubern des Bachlaufs sowie zum Auffüllen des Teichs gesucht und sind herzlich willkommen. Unterstützen kann den Verein jeder z.B. mit Besen, Rechen, Schaufeln, Schubkarren, Schläuchen, Schlauchspritzen oder auch gern einer Salat- oder Kuchenspende.

Projekte online anmelden und Helfer finden

Unter www.wir-schaffen-was.de können gemeinnützige oder natürlich auch Privatinitiativen ab sofort Vorhaben eintragen, für die sie am Freiwilligentag tatkräftige Unterstützung benötigen. Egal ob Malerarbeiten in Kitas und Schulen, Müllsammelaktionen in Naturschutzgebieten, Computerkurse in Seniorenheimen, Ausflüge mit Menschen mit Behinderung oder Begegnungsprojekte mit Geflüchteten – alle Herzensangelegenheiten, die sich im Team und an einem Samstag umsetzen lassen, sind willkommen. Unter allen handwerklichen Projekten, die bis zum 30. Juni 2018 gemeldet sind, werden 200 Hornbach-Baumarkt-Gutscheine à 100 Euro verlost.

Teilnahme lohnt sich

Die Teilnahme am Freiwilligentag lohnt sich für die gemeinnützigen Einrichtungen in jedem Fall: Lang geplante Vorhaben können mit der Hilfe der Freiwilligen an einem Tag umgesetzt werden. Gleichzeitig bietet sich eine gute Gelegenheit, die eigene Arbeit in der Öffentlichkeit zu präsentieren und langfristig neue Unterstützer zu gewinnen. Darüber hinaus macht der gemeinsame Einsatz Spaß und stärkt das Miteinander vor Ort. Auf der Internetseite www.wir-schaffen-was.de finden interessierte Einrichtungen zahlreiche Tipps und Tricks, wie sie ihr Vorhaben so einfach wie möglich durchführen können. Abrufbar sind zudem kostenfreie Materialien, um auf die geplante Freiwilligentag-Aktion aufmerksam zu machen.

Kommunale Ansprechpartnerin bei der Stadt Lorsch ist Alexandra Seipp, Tel.: 06251-5967-206, E-Mail: a.seipp@lorsch.de.

Der Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar
Der Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar wurde 2008 ins Leben gerufen, um das Ehrenamt zu stärken und die Vielfalt des bürgerschaftlichen Engagements im Dreiländereck Baden-Hessen-Pfalz sichtbar und spürbar zu machen. Unter dem Motto „Wir schaffen was!“ wird er seitdem alle zwei Jahre am dritten Samstag im September durchgeführt. Er ist eingebettet in die bundesweite Woche des bürgerschaftlichen Engagements. Mit zuletzt über 7.300 Teilnehmern in rund 390 Projekten ist der Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar die bundesweit größte Veranstaltung dieser Art. Der Freiwilligentag 2018 wird unterstützt durch BASF SE und SAP SE sowie Hornbach-Baumarkt-AG, Mercedes-Benz-Nutzfahrzeugzentrum Mannheim, WOB AG, Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH, Königsweg und SV SparkassenVersicherung.