Logo
Logo
 
 

 

English
Francais
Deutsche Website
 
 
Bürgerinformation
Bürgerinformation
Bürgerinformation
 

Pressemeldungen

 

Lorsch zeigt erneut Flagge auf dem Maimarkt

Stadt ist zum sechsten Mal mit eigenem Stand vertreten

„Ja, da beneiden uns schon manche Städte drum“, weiß die Lorscher Stadtverwaltung einen mehr als glücklichen Umstand zu schätzen. Dank treuer Unterstützung der geschäftsführenden Familie Goschmann, kann Lorsch in diesem Jahr zum sechsten Mal auf dem Maimarkt Mannheim mit einem eigenen Stand dabei sein (vom 28.04. – 08.05.|Halle 1|Stand 186). „Für eine Gemeinde unserer Größe sehr ungewöhnlich“, sagt auch Bürgermeister Schönung und dankt den großzügigen Lorscher Unternehmern, die damit ihrer Heimatstadt etwas Gutes tun möchte.

Und dieser Plan geht seit 2013 jedes Jahr auf. „Von Anfang an hatten wir einen tollen Platz, gleich am Eingang der Halle 1, der Touristik-Halle“, weiß Amtsleiterin Gabi Dewald zu berichten. „Der Mannheimer Maimarkt ist die einzige Messe, bei der wir  mit eigenem Stand eine Koje besetzen.“ Was Sinn macht. Denn das Einzugsgebiet der größten Regionalmesse Deutschlands ist weitgehend deckungsgleich mit den stärksten Besuchergruppen der Welterbestadt: „Hier kennt man uns und will Neues von uns hören.“

Aufgefrischt wurde in diesem sechsten Beteiligungsjahr die Standgestaltung. „Wir rücken damit den Lorscher Pfingstrosengarten mehr ins Zentrum des Intereses.“ Das spiegeln auch die sogenannten „Thementage“ wieder. Hier können Besucherinnen und Besucher besonders viel über die Themen und Kulturprojekte Pfingstrosen und auch Tabak erfahren. Ebenfalls nutzen Lorscher Einzelhändler die Messefläche, um für ihr Angebot zu werben. „Wir bieten das immer wieder an – denn unsere Stadt ist so lebendig wie das Geschäfts- und Gewerbeleben in Lorsch ist“, wissen die städtischen Standorganisatorinnen die Aktivitäten des Einzelhandels zu schätzen. Und selbstverständlich darf hier auch Information über die Kleinkunstbühne Sapperlot nicht fehlen.

Doch daneben ist das Programm des UNESCO Welterbe Kloster Lorsch von zentraler Bedeutung für Lorsch-Interessierte. „Im Jahresprogramm stechen natürlich die Thementage in Lauresham und die Sonderausstellungen im Museumszentrum heraus“, wie die kundigen Standbetreuerinnen zu erzählen wissen. Die nagelneue Mittelalterkochküche und der ebenso neue Anthropologieraum im Schaudepot Zehntscheune bieten Gästen bislang nicht vorhandene Attraktionspunkte.

„Selbstverständlich haben wir auch wieder ein Mitmach-Rätselspiel, dessen ausgeloste Hauptgewinner einen Tag lang unsere Gäste in Lorsch sein werden.“ Probleme beim Lösen der Fragen gibt es nicht: „Wir helfen gerne, wenn’s am Wissen hapert!“ Und vielleicht kommen die glücklichen Gewinner schon am 12. oder 13. Mai, wenn in Lorsch mit dem Frühlingsmarkt nicht nur das Bienen- und Dichterfest gefeiert wird, sondern erstmal auch zeitgleich die Paeonientage stattfinden werden. Auch dazu wird es druckfrische Information auf dem Maimarkt 2018 geben. „Doch zunächst kommen am Samstagmorgen zur Eröffnung 20 Hoheiten aus dem Kreis Bergstraße bei uns vorbei“, freuen sich die Organisatorinnen. „Ein wahrhaft königlicher Auftakt.“

Lorsch ist auf dem Maimarkt Mannheim vom 28. April bis zum 8. Mai in der Halle 1, Stand 186 zu finden. Bis 27. April können Karten zum Vorzugspreis von 4,50 € für Erwachsene im KULTour-Amt erworben werden (9,90 € mit VRN-Ticket; Kindern von 6 – 14 Jahre 3 € bzw. 5,50 € mit VRN-Ticket). Ermäßigte Karten - nur für Schwerbe-hinderte - gibt es aus-schließlich an der Tageskasse (4,50 €).