Logo
Logo
 
 

 

English
Francais
Deutsche Website
 
 
Bürgerinformation
Bürgerinformation
Bürgerinformation
 

Pressemeldungen

 

Stadt greift dem Reit- und Fahrverein unter die Arme

Förderbescheid für Anteil an umfassender Sanierung erteilt

Lachende Gesichter gab es diese Woche beim Reit- und Fahrverein und das aus gutem Grund: Dem Förderantrag des ca. 250 Mitglieder zählenden Vereins, der letztes Jahr 50-jähriges Jubiläums feiern konnte, war stattgegeben worden. Mit der Freigabe des städtischen Haushalts 2016 durch die Kreisaufsicht händigte Bürgermeister Christian Schönung dem 1. Vorsitzenden Peter Helmling jetzt einen Genehmigungsbescheid über 15 000 € Fördergelder aus. Das Geld aus der Jugend- und Sportförderung der Stadt Lorsch ist für die Sanierung der Reitböden gedacht.

Insgesamt sieht sich der Reit- und Fahrverein vor einer Investition von 150 000 €, um den Turnier- und Springreitplatz (ca. 10 000 m2) und die beiden Reithallen (ca. 1700m2) zu überarbeiten. Denn: „Die vorhandenen Reitböden stellen ein erhebliches Verletzungsrisiko für unsere Pferde und Reiter dar“, so im Antragspapier. Insgesamt frequentieren etwa 80 Pferde die Anlage. Hier wird nicht nur Reitunterricht für alle Altersstufen erteilt und trainiert. Das Gelände ist auch immer wieder Austragungsort von Reitturnieren.  Insbesondere die Außenanlagen können durch ihren Zustand derzeit weniger als halbjährlich genutzt werden.

Der Kreis Bergstraße hat ebenfalls 3000 € zugesagt. Weitere 50 000 € sollen vom Land Hessen kommen. Voraussetzung dazu war u.a. die bewilligte städtische Förderung gewesen. Den verbleibenden Kostenanteil trägt der Reit- und Fahrverein selbst. Dazu kommen Eigenleistungen der Mitglieder. Der Verein hofft, in der zweiten Jahreshälfte 2016 mit den Sanierungsarbeiten beginnen zu können.