Logo
Logo
 
 

 

English
Francais
Deutsche Website
 
 
Bürgerinformation
Bürgerinformation
Bürgerinformation
 

Pressemeldungen

 

Lorsch ist gefragt

Das Thema der Flüchtlingsaufnahme treibt alle Kommunen um, um nicht zu sagen: vor sich her. Zur Bereitstellung von genügend Wohnraum kommen die Finanzierung der Hilfsprogramme, die Integration in die jeweiligen Nachbarschaften mit vielen gesellschaftlichen Problemen – und der Strom reißt nicht ab. Im Gegenteil. – Am kommenden Freitag widmet das Rhein-Neckar-Fernsehen diesem Thema die Live-Sendung „Zur Sache“. Das Format dieser einstündigen Diskussionsrunde hat sich, so der Sender, „zum Meinungsführer in der gesamten Metropolregion entwickelt“.

Bert Siegelmann, der Geschäftsführer des RNF, wird diese Runde leiten. Christian Schönung wurde als einer von vier Gästen in diese Runde gebeten als Vertreter einer Kommune, in der es offensichtlich überwiegend gute, vielversprechende Ansätze und Strategien gibt. „Natürlich stehen auch wir vor Schwierigkeiten und Herausforderungen“, so Schönung. Allen voran die verträgliche Unterbringung der Asylsuchenden in der 13500 Einwohner-Stadt. „Aber bislang haben wir alle 70 Flüchtlinge in städtischen oder privaten Quartieren unterbringen können. Die Solidarität und Hilfestellung aus der Bevölkerung ist sehr groß und in vielen Teilen vorbildlich. Darüber bin ich als Bürgermeister sehr glücklich.“

Lorsch hat offensichtlich durch seine Maßnahmen und Strategien regionalweit Interesse erregt. Immer wieder gibt es Benefiz-Aktionen zugunsten der Fremden, eine überaus rege und ideenreiche bürgerschaftliche Hilfsgruppe oder einen Bürgermeister, der neue Flüchtlinge am Tag der Ankunft in ihren Wohnungen besucht und ihnen die Wege zum Einkaufen etc. persönlich zeigt. Etwa mit einer im Frühling gelaufenen zehnwöchigen Anzeigenkampagne oder Aktionen im Rahmen der aktuell in Lorsch stattfindenden MRN Kunst-Aktion MATCHBOX versucht man, kreative und durchaus auch mal ungewöhnliche Lösungswege. Die Asylsuchenden beteiligen sich an Stadtfesten und Kulturprojekten, demnächst findet eine gemeinsame Aktion unter dem Titel ‚Nachbarn, kommt zu Tisch!‘ statt etc.

„Deshalb wollen wir den Bürgermeister Lorschs an diesem Tisch haben“, so die Programmleitung des RNF, wo man die Sendung am Wochenende mehrfach Mal wiederholen wird. Christian Schönung sieht in dieser Wahrnehmung Lorschs von außen „eine bestärkende, ermutigende Tatsache für unsere Bürgerinnen und Bürger, die sich hier engagieren und für eine wachsende Solidarität zwischen Fremden und Einheimischen sorgen. Ihnen gebührt das Lob“.

Das Rhein-Neckar-Fernsehen RNF sendet die einstündige Diskussionsrunde „Zur Sache“ am Freitag, den 31.Juli um 15 Uhr live. Wiederholungen am Samstag, 1. August, um 11.30 Uhr, 17 Uhr und 21.30 Uhr. Am Sonntag, 2.August, um 7 Uhr, 11.30 Uhr, 18.00 Uhr und 22 Uhr sowie Montag, den 3. August, 00.30 Uhr.

An der Diskussion unter Leitung des RNF-Geschäftsführers und Programmchefs Bert Siegelmann nehmen außer Christian Schönung teil: Angelika Hass-Scheuermann (Amtsleiterin für Soziales und Senioren HD), Joachim Bauer (1. Landesbeamte Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis) und Manfred Both (Asylarbeitskreis HD e. V.).