Logo
Logo
 
 

 

English
Francais
Deutsche Website
 
 
Bürgerinformation
Bürgerinformation
Bürgerinformation
 

Pressemeldungen

 

Landratswahl 2015

Vorläufiges Endergebnis für Lorsch | Landratswahl wird am 19. April per Stichwahl entschieden: Wahlhelfer gesucht

Noch einmal WahlhelferInnen gesucht

Landratswahl wird am 19. April per Stichwahl entschieden
 
„Demokratie ist die Staatsform, die keiner mitbekommt, wenn sie nicht fehlt“, so der Stadtphilosoph Elmar Kupke. Vielleicht liegt es daran, dass die Wahlbeteiligung bei der Landratswahl im Kreis Bergstraße so gering war. Zudem hat das Ergebnis zur Notwendigkeit einer Stichwahl am 19. April 2015 im Kreis geführt: Keine/r der vier KandidatInnen konnte die erforderliche absolute Mehrheit erreichen.

Deshalb ist die Stadt Lorsch erneut auf die freiwillige und (fast) ehrenamtliche Mithilfe von Bürgerinnen und Bürgern angewiesen. Das Wahlbüro der Stadtverwaltung bittet deshalb noch einmal um die freiwillige Meldung zum Amt der Wahlhelferin/des Wahlhelfers. Melden können sich dazu alle wahlberechtigten BürgerInnen.
Immerhin müssen auch bei der Stichwahl neun Wahlbüros besetzt werden, was in etwa eine Gruppe von 100 WahlhelferInnen voraussetzt. Maximal dauert der Einsatz für die Freiwilligen an diesem Sonntag vier Stunden. Honoriert wird das mit einem „Erfrischungsgeld“ in Höhe von 21 Euro.

„Wahlen sind die Grundlage der Demokratie“, so der Leiter des Wahlbüros und Ordnungsamtsleiter Rainer Dluzak. „Und wer bei der Wahl hilft, kann immerhin auch einmal einen Blick hinter die Kulissen dieses ganzen Vorgangs werfen.“ Auch Bürgermeister Christian Schönung bittet seine Lorscherinnen und Lorscher, damit einen Beitrag zur politischen Kultur zu leisten, die wir alle täglich in Anspruch nehmen und nutznießen. 

Wer geht mit gutem Beispiel voran? Bitte umgehend melden bei: Herrn Rainer Dluzak, Tel. 0 62 51/59 67-170 oder per E-Mail r.dluzak@lorsch.de.