Logo
Logo
 
 

 

English
Francais
Deutsche Website
 
 
Bürgerinformation
Bürgerinformation
Bürgerinformation
 

Pressemeldungen

 

Pflanzen, Rezepturen und Bedeutung des Lorscher Arzneibuches

Seminar mit Fachleuten zum Thema am 20. und 21. Juni. 2014 im Museumszentrum Lorsch

Groß war die Freude als das „Lorscher Arzneibuch“ im letzten Jahr mit dem Titel „UNESCO Memory of the World“ geadelt wurde. Seither zählt das Kompendium aus dem 8. Jahrhundert zum Welt-Gedächtniserbe. Denn es markiert den Beginn der wissenschaftlichen Medizin im westlichen Europa, da es erstmals die Heilkunde als Geschenk Gottes und Zeichen göttlicher Liebe verteidigt und damit deren Anwendung erfolgreich rechtfertigt. Jetzt widmet sich ein Seminar Pflanzen, Rezepturen und Bedeutung des Lorscher Arzneibuches. Anlässlich des 1250. Gründungsjubiläums veranstaltet der Heimat- und Kulturverein Lorsch e.V. in Kooperation mit der Stadt Lorsch dieses Seminar und lädt Interessierte am 20. und 21. Juni 2014 dazu ein.

Die zweitägige Veranstaltung in unmittelbarer Nachbarschaft des UNESCO Welterbes Kloster Lorsch beinhaltet sowohl Vorträge als auch Führungen und einen Workshop. Als Fachreferenten konnten gewonnen werden: Dr. Johannes Gottfried Mayer (Medizinhistoriker und Literaturwissenschaftler, Forschergruppe Klostermedizin Würzburg), Dr. Hermann Schefers (Leiter der Welterbestätte Kloster Lorsch) Adelheid Platte (Mitinitiatorin und leitende Betreuerin des Lorscher Kräutergartens) und Elfi Dietlind Steinhäuser (Fachfrau und leitende Betreuerin des Lorscher Kräutergartens).

Den neu gestalteten Heil- und Medizinalgarten des UNESCO Welterbes mit seinen Pflanzen vor Augen, bietet das Seminar Detailwissen, theoretische Einblicke aber auch praktische Erfahrungen. Das Seminar berücksichtigt auch Pflanzen, die damals aus Asien eingeführt werden mussten. Der ausgesprochen soziale Preis von 30 Euro möchte es allen am Thema Interessierten erlauben teilzunehmen. Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Personen beschränkt.

Seite aus dem Lorscher Arzneibuch

Das Seminar zum Lorscher Arzneibuch findet am 20 und 21. Juni im Museumszentrum Lorsch (Paul-Schnitzer-Saal) statt.

Beginn: Freitag 14 Uhr, Ende Samstag 18 Uhr.

Teilnahmegebühr 30 Euro.

Die Teilnehmerzahl ist auf 50 beschränkt.

Die Anmeldung erfolgt im KULTour-Amt der Stadt Lorsch, Stiftstraße 1, 64653 Lorsch.