Logo
Logo
 
 

 

English
Francais
Deutsche Website
 
 
Bürgerinformation
Bürgerinformation
Bürgerinformation
 

Pressemeldungen

 

GGEW City Cross Cup Lorsch gewinnt weiter an Bedeutung

Die Cyclo Cross-Europameisterschaften der Damen, Junioren, Damen U23 und Herren U 23 kommen im November nach Lorsch

Bensheim/Lorsch. Eine große Überraschung konnte GGEW-Vorstand Dr. Peter Müller im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt geben: „Als Titelsponsor freuen wir uns sehr, dass die Cyclo Cross-Europameisterschaften der Damen, Junioren, Damen U23 und Herren U 23 im Rahmen des GGEW City Cross Cup 2014 in Lorsch stattfinden werden.“ Durch diese Entscheidung des Europäischen Radsportverbands (UEC) gewinnt die sowieso schon hochkarätige Veranstaltung zusätzlich an Bedeutung. „Das ist ein ganz großer Vertrauensvorschuss, der meinem Team vom RV Einhausen und mir vom Internationalen Radsportverband entgegen gebracht wird", so Algis Oleknavicius, der Veranstalter des GGEW City Cross Cup Lorsch.
Dass der UEC – zusätzlich zur Cyclo-Cross-Europameisterschaft der Masters – die Cross-Europameisterschaften der Damen, Junioren, Damen U 23 und Herren U 23 an Lorsch überträgt, zeigt deutlich, wie zufrieden man bisher mit den Veranstaltungen war. „Lorsch ist eine erstklassige Adresse und hat sich verdientermaßen einen Namen gemacht. Hier finden wir Wettkampfstätten der Extraklasse und eine Organisation die nicht nur perfekt ist, sondern zudem extrem professionell zu nennen ist. Wir sind froh, dass Algis Oleknavicius sofort seine Bereitschaft erklärte und die Ausrichtung für die kompletten Europameisterschaften der Cross-Spezialisten für das Jahr 2014 übernommen hat", erklärt Martin Wolf, Generalsekretär des Bundes Deutscher Radfahrer und Vertreter des UEC.
Somit kommt es am Wochenende des 8. und 9. November 2014 zur bisher bedeutendsten Radsportveranstaltung, die Lorsch bisher gesehen hat. „Unmittelbar nach der Zusage hat bereits die Cross-Nationalmannschaft in Lorsch Zimmer vorgebucht.
Das zeigt, dass mit Sicherheit auch die Hotels und die Gastronomie in der Karlingerstadt und der Region von dieser Veranstaltung profitieren werden, gleichzeitig ist es eine hohe Auszeichnung des BDR und der UEC für den Sportstandort Lorsch. Mit der nun erfolgten Erweiterung der Europameisterschaft bekomt das Programm rund um das 1250-jährige Jubiläum einen weiteren Sporthighlight. ", betont Christian Schönung, Bürgermeister der Stadt Lorsch. Auch Radprofi und Lokalmatador Jan Dieteren freut sich schon auf den GGEW City Cross Cup: „Die Organisation und die Strecke sind perfekt und bieten beste Voraussetzungen für spannende Rennen.“
 
Weitere zusätzliche O-Töne im Rahmen der Pressekonferenz:
 
Dr. Peter Müller, Vorstand der GGEW AG: "Algis Oleknavicius ist Garant für hervorragend organisierte Radsportveranstaltungen"
 
Christian Schönung, Bürgermeister Stadt Lorsch: "Das ist großartig und zeigt deutlich den Stellenwert unserer Stadt auf."
 
Martin Wolf, Generalsekretär des Bundes Deutscher Radfahrer: "Mit Algis Oleknavicius vertrauen wir auf einen sehr erfahrenen Veranstalter".
 
Algis Oleknavicius, Veranstalter: "Ich freue mich auf diese Herausforderung und das entgegengebrachte Vertrauen, denn sie ist auch ein Lohn für unsere bisherigen Veranstaltungen".
 
Walter Wahl, Sportlicher Leiter: "Das gibt eine super Veranstaltung in Lorsch. Neben der EM gibt es auch in Lorsch noch ein C1-Rennen. Das ist unglaublich und verlangt alles von ihm und seinem Team ab. Das wird ein Wochenende, dass es in Deutschland noch nicht gegeben hat."
 
Jan Dieteren, Profiradsportler: "Lorsch ist eine moderne Crossstrecke. Für den Fahrer ist das eine echte Herausforderung, und für den Zuschauer ständig einsehbar. Das ist unglaublich motivierend und freut uns Fahrer ungemein."